Spacewell Germany Blog


Das ABC des Immobilienmanagement - K wie Konkurrenzschutz

Eingestellt von Redaktion am 12. Dezember 2019 09:47:00 MEZ

Crem_Solutions_ABC_Immobilienmanagement

Der Konkurrenzschutz beschreibt die Pflicht des Vermieters zur Gewährung des ungestörten vertragsgemäßen Gebrauchs von Flächen und Räumen zum Betrieb eines gewerblichen oder freiberuflichen Betriebes und umfasst auch die Verpflichtung, keine Konkurrenten des Mieters in anderen Räumen des Mietgrundstücks oder auf unmittelbaren Nachbargrundstücken – soweit sie dem Vermieter gehören – anzusiedeln.

Der Konkurrenzschutz erstreckt sich jedoch nicht auf jegliche vom Mieter im Rahmen seines Gewerbes angebotene Artikel oder Leistungen, sondern nur auf den Kern des Sortiments (Hauptartikel) oder der Leistungen. Wettbewerb in angrenzenden Gebieten eines “Leistungsspektrums” können Mietern zugemutet werden, sofern die Parteien nicht ausdrücklich eine Ausweitung des Konkurrenzschutzes auf Nebenartikel vereinbart haben.

Bei Ladenlokalen ist, speziell wenn sie in Gewerbekomplexen angesiedelt sind, auf den Konkurrenzschutz zu achten. Dort, wo ein solcher Konkurrenzschutz besteht oder vertraglich eingeräumt wird, werden zunächst einmal die Ertragschancen des Mieters deutlich erhöht. Besteht kein Konkurrenzschutz, so ist mit überzogenem Wettbewerb innerhalb eines Gewerbeobjektes zu rechnen, der folglich zu weniger Umsätzen bei den Mietern sorgt - dies kann besonders dann problematisch sein, wenn Umsatzmieten vereinbart wurden.

Gleichzeitig besteht speziell für Shopping-Center dabei aber auch die Gefahr, dass sich aufgrund des Konkurrenzschutzes unter Mietern eines größeren Komplexes Leerstände ergeben oder kein Wettbewerb mehr besteht, was zu höheren Preisen der angebotenen Waren, schlechtem Kundenservice und daraufhin auch zu einem sinkenden Publikumsinteresse führt.

Wird im Rahmen eines Gewerbemietvertrages ein Konkurrenzschutz vereinbart, ist genau auf die Formulierung zu achten. So ist bei der mietvertraglichen Vereinbarung eines Konkurrenzschutzes möglicherweise darauf zu achten, dass nicht nur auf „direkte“ oder „Hauptkonkurrenten“ einbezogen werden, sondern dass auch eine Sortiments- oder Leistungserweiterung bestehender benachbarter Betriebe beachtet wird. Ist vermieterseitig kein oder nur eingeschränkter Konkurrenzschutz gewünscht – wie oft in Shopping-Centern der Fall – sollte auch dies klar geregelt werden, da sonst ein ungeschriebener, vertragsimmanenter Konkurrenzschutz als Nebenpflicht aus dem Gewerbemietvertrag besteht.

Topics: ABC des Immobilienmanagement


Digitalisierungs_ABC_final_2-3Begriffe der Digitalisierung auf den Punkt gebracht

Die Digitalisierung bringt eine Fülle neuer Technologiebegriffe mit sich, die für Immobilienverwalter und Immobilienunternehmen schon bald unerlässlich sein werden. Erfahren Sie in unserem E-Book „Verwalter-ABC der Digitalisierung“, was sich hinter KI, IoT, oder NFC, verbirgt.

Zum Digitalisierungs-ABC


Prozesse effektiv abbilden und Wettbewerbsvorteile sichern.

Spacewell Einfuehrung ERP-System Thumbnail

Laden Sie sich unser E-Book herunter und erfahren Sie, was Sie bei der Einführung beachten sollten.

E-Book herunterladen


Kein Thema verpassen - melden Sie sich für unsere Blog-Infomail an.


Letzte Beiträge


Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bekommen so die neusten Infos über Crem Solutions regelmäßig per E-Mail.

Anmeldung Newsletter