Spacewell Germany Blog


Neue Arbeitsmodelle ändern die Rolle des Arbeitsplatzes: Flächen- und Arbeitsplatzmanagement mit Smart Building Technologien übernimmt dabei wichtige Aufgaben

Eingestellt von Redaktion am 16. September 2020 09:27:00 MESZ

pexels-marc-mueller-380768

Digitales & Technologie von Redaktion

Die Art und Weise unserer Arbeit, die Rolle unseres Arbeitsplatzes und die, ganzer Gebäude entwickeln sich fortwährend. Sie passen sich den heutigen Nutzerbedürfnissen an. Homeoffice Konzepte, flexible Arbeitszeitmodelle und Außendiensttätigkeiten liegen schon länger im Trend. Zuletzt hat die Corona-Krise ihren Teil dazu beigetragen, dass sich ein Umdenken hin zu derartigen modernen Arbeitsmodelle weiter etabliert. Um sich diesem gesellschaftlichen Trend anzupassen, entwickeln sich auch intelligente Technologien, die das Management und Nutzen von Immobilien immer effektiver gestalten, weiter. Moderne Bürokomplexe müssen daher heutzutage nicht nur in ihrer Architektur flexibel nutzbar sein, um die Umsetzung moderner Arbeitsplatzkonzepte zu ermöglichen. Auch technisch müssen sie modern sowie flexibel ausgestattet sein, sodass sowohl Immobilienunternehmen als auch Immobiliennutzer bei ihrem Flächen- und Arbeitsplatzmanagement im Alltag effektiv unterstützt werden. Dafür gibt es spezialisierte Smart-Building-Lösungen.

Auslastung von Büros verbessern und Kosten mit Arbeitsplatzmanagement einsparen 

In vielen Unternehmen etablieren sich mit dem Einsatz digitaler Mittel neue Arbeitskonzepte und Prozesse. Nicht nur das Arbeiten im Homeoffice gewinnt weiter an Stellenwert und wird vielerorts wohl auch nach der Corona- Krise häufiger eine Rolle spielen. Die mit digitalen Lösungen geschaffenen heutigen Möglichkeiten tragen maßgeblich dazu bei, dass die Arbeit unabhängig von einem festen Arbeitsplatz geleistet werden kann -  flexible Arbeitszeitmodelle und Außendiensttätigkeiten führen in vielen Unternehmen dazu, dass Büros bzw. vorhandene Arbeitsplätze an einem normalen Arbeitstag nicht ausgelastet sind. Dabei können wir davon ausgehen, dass die Zukunft eine noch geringere Beanspruchung vorhandener Arbeitsplätze mit sich bringen wird und ein effektives digitales Arbeitsplatzmanagement einen entscheidenden Vorteil verschafft, um Fläche und somit Kosten einzusparen und trotzdem allen Mitarbeitern ein komfortables Arbeiten zu ermöglichen. Denn auch Open-Office Konzepte mit flexiblen Arbeitsmöglichkeiten in einem Büro werden immer beliebter und müssen organisiert werden. 

Digitale Lösungen zur Unterstützung von flexiblen Arbeitsplatzkonzepten 

Moderne digitale Systeme machen eine Anpassung an heutige Arbeitsmodelle sowie die dadurch entstehende neue Bürogestaltung und -nutzung möglich – sowohl für das Immobilienmanagement als auch die Gebäudenutzer. Dokumente und Rechnungen müssen sich beispielsweise nicht mehr in Ordnern auf dem Schreibtisch stapeln, sondern sind digital auf allen Endgeräten über Cloud Lösungen verfügbar und werden mithilfe digitaler Dokumentenmanagementsysteme organisiertnur ein Beispiel, wie mithilfe einer derart geschaffenen Ordnung Arbeitsplätze flexibel und von unterschiedlichen Personen genutzt werden können. Denn feste Arbeitsplätze für jeden Mitarbeiter in einem Büro gehören im Zuge neuer Arbeitskonzepte und eines vorherrschenden Flächenmangels der Vergangenheit an.  

Ein Außendienstmitarbeiter, der nur einmal in der Woche im Büro ist, benötigt keinen festgelegten Schreibtisch - sein Arbeitsplatz vor Ort kann variieren – er nutzt an seinem Bürotag z.B. den Schreibtisch eines im Homeoffice arbeitenden Kollegen oder ein Sofa in der Lounge. Softwarelösungen ermöglichen die Arbeit von überall und das Internet of Things (IoT), Sensoren und Smart Building Plattformen erschaffen mithilfe der Übermittlung von Echtzeitdaten eine flexible Nutzung von Flächen. So gibt es mancherorts immer weniger feste Arbeitsplätze, Einzelbüros werden zunehmend in alternative Bürolösungen umgewandelt, sodass Arbeitsplätze flexibel von verschiedenen Mitarbeitern genutzt werden können, um neue Arbeitskonzepte zu entwickeln. Umfangreiche Softwarelösungen für das Immobilienmanagement ermöglichen verwaltenden Unternehmen dabei ein effektives Miet- und Abrechnungsmanagement dieser modernen, flexiblen Flächenarchitektur. 

Die Vorteile von Smart Building Lösungen für die Nutzer im Alltag 

Auch müssen ungenutzte Büros oder Konferenzräume erst gar nicht gekühlt, geheizt oder vom Reinigungspersonal gesichtet werden, sodass Beteiligte durch einen niedrigeren Energieverbrauch Kosten und Ressourcen sparen können. Funktionen und Prozesse werden verbessert und die Nutzerfreundlichkeit steigt – mithilfe der Integration smarter Technologien, wie den IoT-fähigen Sensoren verknüpft mit der richtigen Softwarelösung wird der Komfort für die Nutzer und das Management während der Nutzungsphase von Immobilien weiter optimiert und auf eine neue Ebene gehoben. 

Effektiver Mehrwert – Smart Building Plattformen für die Immobilienwirtschaft 

Mittels IoT vernetzte, intelligente Gebäude (Smart-Buildings) erhalten daher immer mehr Beachtung bei Immobilienunternehmen, Projektentwicklern sowie mietenden Unternehmen und werden sowohl der Verwaltung als auch der Nutzung von Immobilien in Zukunft eine neue Qualität verleihen. Die Möglichkeiten der Technologien werden sich in der Zukunft immer weiter entwickeln und versprechen weiterhin eine Steigerung der Managementmöglichkeiten, des Komforts und verringerter Kosten für die Nutzer von Immobilien. Gleichzeitig liefern sie entscheidend Vorteile für eine zugeschnittene, individuelle Verwaltung von Immobilien sowie verbesserte interne und externe Prozesse der verwaltenden Unternehmen aus der Immobilienwirtschaft. So unterstützen Sensoren und Smart-Building-Plattformen alle Beteiligten bei der Optimierung der Flächen- und Arbeitsplatznutzung, bei der Steuerung des Facility Managements, beim Einsparen von Energie, beim Management der Gebäudenutzung und verbessert damit den Service von Immobilienunternehmen und den Komfort der Immobiliennutzer bei gleichzeitiger Reduzierung von Betriebskosten. 

Eine Kombination aus Softwarelösungen für das Immobilienmanagement und Smart Building Plattformen bietet sowohl den Unternehmen der Immobilienwirtschaft als auch Immobiliennutzern heute Möglichkeiten, Flächen und Arbeitsplätze flexibel zu gestalten, abzurechnen und effizient zu organisieren - auf diese Weise können kleinere Flächen für mehr Mitarbeiter genutzt und somit Kosten eingespart werden.  

Müssen oder möchten Sie Ihr Flächen- und Arbeitsplatzmanagement kurzfristig neu ausrichten? Mehr darüber, wie das funktioniert, erfahren Sie in unserem kurzen kostenfreien E-Book, welches Sie sich jetzt hier herunterladen können.

Topics: Digitales & Technologie


Spacewell Digitalisierungs ABC ThumbnailBegriffe der Digitalisierung auf den Punkt gebracht

Die Digitalisierung bringt eine Fülle neuer Technologiebegriffe mit sich, die für Immobilienverwalter und Immobilienunternehmen schon bald unerlässlich sein werden. Erfahren Sie in unserem E-Book „Verwalter-ABC der Digitalisierung“, was sich hinter KI, IoT, oder NFC, verbirgt.

Zum Digitalisierungs-ABC


Prozesse effektiv abbilden und Wettbewerbsvorteile sichern.

Spacewell Einfuehrung ERP-System Thumbnail

Laden Sie sich unser E-Book herunter und erfahren Sie, was Sie bei der Einführung beachten sollten.

E-Book herunterladen


Kein Thema verpassen - melden Sie sich für unsere Blog-Infomail an.


Letzte Beiträge


Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bekommen so die neusten Infos über Spacewell Germany regelmäßig per E-Mail.

Anmeldung Newsletter