Spacewell Germany Blog


Das ABC des Immobilienmanagement - M wie Mietaufhebungsvertrag

Eingestellt von Redaktion on 5. August 2020 11:52:41 MESZ

Neben der einseitigen Möglichkeit der Beendigung eines Mietverhältnisses durch Kündigung, gibt es mit dem Mietaufhebungsvertrag die Möglichkeit, ein Mietverhältnis durch einen gegenseitigen Vertrag zu beenden. Dieser Mietaufhebungsvertrag kann von Mieter- oder Vermieterseite angeregt werden. Er eröffnet dem Vertragspartner die Möglichkeit, ohne Rücksicht auf mietvertragliche oder gesetzliche Bestimmungen und ohne Respektierung von Kündigungsvoraussetzungen und -fristen, ein Mietverhältnis zu beenden. Der Mietaufhebungsvertrag unterliegt keinem Formzwang - auch nicht bei Wohnraummietverhältnissen. Aus Beweisgründen ist eine schriftliche Vereinbarung mit ausdrücklicher Benennung des Auszugstermins jedoch dringend zu empfehlen. 

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - L wie Lasten (Grundbesitz)

Eingestellt von Redaktion on 16. Juli 2020 09:45:00 MESZ

Der Begriff Lasten beschreibt die anteilige Beteiligung von Eigentümern an den bestehenden Aufwendungen in einer Wohnungseigentümergemeinschaft. Gemäß § 16 Abs. 2 WEG ist jeder Wohnungseigentümer verpflichtet, die Lasten des gemeinschaftlichen Eigentums sowie die Kosten der Instandhaltung, Instandsetzung und der Verwaltung nach dem Verhältnis seines Miteigentumsanteils zu tragen.

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - K wie Kündigung von Mietverträgen (Gewerbefläche)

Eingestellt von Redaktion on 9. Juli 2020 09:33:00 MESZ

Für die Wohnraumkündigung gibt es in Deutschland strenge Vorschriften und Regelungen. Wie aber sieht es für die Kündigung von Gewerberäumen aus? Welche Voraussetzungen gilt es bei der rechtssicheren Kündigung eines Gewerbemietvertrags zu beachten. 

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - K wie Kündigung von Mietverträgen (Wohnraum)

Eingestellt von Redaktion on 1. Juli 2020 08:20:20 MESZ

Die Kündigung vom Mietvertrag, welcher zwischen zwei Vertragsparteien (Vermieter und Mieter) auf unbestimmte Zeit geschlossen worden ist, kann grundsätzlich von einer der beiden Vertragsparteien durch eine ordentliche Kündigung, das heißt unter Einhaltung einer Kündigungsfrist, beendet werden.

Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass eine ordentliche Kündigung bei Zeitmietverträgen (beispielsweise für ein Jahr geschlossene Verträge) nicht möglich ist.

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - J wie Jahreseinkommen

Eingestellt von Redaktion on 25. Juni 2020 09:14:00 MESZ

Das Jahreseinkommen wird im Zusammenhang mit einer möglichen Inanspruchnahme von Wohngeld für die Immobilienwirtschaft eine wichtige Begrifflichkeit. Denn bei der Ermittlung der Anspruchsberechtigung auf Wohngeld dient das Jahreseinkommen als Rechengröße.

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - I wie Indexmiete

Eingestellt von Redaktion on 18. Juni 2020 09:07:00 MESZ

Mieter und Vermieter können – laut §557b BGB – eine sogenannte Indexmiete vereinbaren. Die Vertragsparteien stimmen dann überein, dass sich die Miete an den vom Statistischen Bundesamt ermittelten Preisindex für die Lebenshaltung aller privaten Haushalte in Deutschland orientiert (Indexmiete). Je nach Situation des regionalen Wohnungsmarktes kann die Indexmiete für Vermieter und Mieter gegenüber einer nicht indexierten Miete Vor- und Nachteile mit sich bringen. Allerdings sind bei der Indexmiete auch bestimmte Regeln einzuhalten. So dürfen beispielsweise keine anderen Indizes für die Berechnung von Mieten verwendet werden. 

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - H wie Hausverwalter

Eingestellt von Redaktion on 12. Juni 2020 08:44:00 MESZ

Der Begriff Hausverwalter beschreibt den Betreuer eines Hauseigentümers in allen, ein Hausgrundstück bzw. eine Immobilie betreffenden Angelegenheiten (daher wird synonym auch häufig der neuere Begriff des Objektbetreuers verwendet). Als Betreuer ist er Sachverwalter fremden Vermögens.  

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - G wie Gemeinschaftseigentum

Eingestellt von Redaktion on 4. Juni 2020 09:50:00 MESZ

Das Wohnungseigentumsgesetz unterscheidet zwischen den Begriffen Son­der­eigen­tum als Allein­eigen­tum und dem Ge­mein­schafts­ei­gen­tum, an dem alle Woh­nungs­eigen­tümer mit einem Mit­eigen­tums­an­teil be­tei­ligt sind. Der Begriff Gemeinschaftseigentum beschreibt dabei die Teile, Anlagen und Einrichtungen eines Gebäudes, die nicht im Sondereigentum oder im Eigentum eines Dritten stehen. 

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - F wie Flächenmanagement

Eingestellt von Redaktion on 28. Mai 2020 13:45:00 MESZ

Der Begriff des Flächenmanagements wird sowohl im Rahmen des Immobilienmanagements als auch im Rahmen der Baulandproduktion verwendet. Unter Flächenmanagement versteht man die quantitativ sowie qualitativ optimierte Ausnutzung aller Flächen einer Immobilie bzw. von Bauland mit dem Ziel einer höheren Flächenproduktivität und Wertsteigerung. Das Flächenmanagement beschreibt demnach das bestmögliche Management von verfügbaren Flächen im Hinblick auf ihre Nutzung und Verwertung. 

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - E wie Eigentümerliste

Eingestellt von Redaktion on 21. Mai 2020 08:09:00 MESZ

Die Eigentümerliste beschreibt eine Begrifflichkeit aus der WEG-Verwaltung. Dabei gehört die Erstellung einer aktuellen Eigentümerliste zu den Angelegenheiten einer ordnungsmäßigen Verwaltung, auf die jeder einzelne Wohnungseigentümer einen ge­ge­be­nen­falls auch gerichtlich durchsetzbaren Anspruch hat. Die Anfertigung der Liste obliegt dem Verwalter. 

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - D wie Discounted-Cashflow-Verfahren (DCF)

Eingestellt von Redaktion on 14. Mai 2020 08:18:00 MESZ

Das Discounted-Cashflow-Verfahren (DCF-Verfahren) beschreibt ein aus der Investitionsrechnung entwickeltes Verfahren zur Berechnung von Unternehmens- bzw. Immobilienwerten und kann für die Beurteilung von Investitionsentscheidungen herangezogen werden. Dort liegt auch das Hauptanwendungsgebiet des Verfahrens in der Immobilienwirtschaft. So wurde aus ihm auch ein Verfahren für die Immobilienbewertung entwickelt. 

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - C wie Courtage (Maklerprovision)

Eingestellt von Redaktion on 5. Mai 2020 08:30:00 MESZ

Unter dem Begriff Courtage (Maklerprovision) versteht man die Vergütung für die erfolgreiche Tätigkeit des Maklers. Als Provision wird die Vergütung für die Vermittlung eines Geschäfts bezeichnet, welches zwischen zumeist zwei Parteien geschlossen wird – durch einen Dritten. Geschäftspartner können Käufer und Verkäufer oder Mieter und Vermieter sein, der „Dritte“ eine Agentur, ein Makler oder ein Handelsvertreter. Erst wenn der Vertrag erfüllt ist, verdient der Dienstleister die Provision.

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - B wie Buchwert

Eingestellt von Redaktion on 21. April 2020 12:47:15 MESZ

Die Buchwerte bzw. Bilanzwert beschreiben einen Wert, mit dem ein Vermögensgegenstand oder eine Schuld in der Bilanz ("in den Büchern") angesetzt ist. Genauer bezeichnet man als Buchwert die Auswirkung einer Vermögensminderung oder auch -steigerung bei einem Vermögensgut (wie Gebäude oder Ausrüstung) beziehungsweise als Summe aller Vermögenswerte eines Unternehmens insgesamt.  

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - A wie Abgeltungsklausel

Eingestellt von Redaktion on 7. April 2020 10:20:00 MESZ

Die Abgeltungsklausel beschreibt einen Begriff aus dem Mietrecht und ist eine Klausel im Mietvertrag, nach der ein Mieter bei seinem Auszug aus einer Immobilie einen Anteil der Kosten für Schönheitsreparaturen laut Kostenvoranschlag einer Fachfirma übernehmen muss, wenn die Fristen für Schönheitsreparaturen noch nicht abgelaufen sind. Teilweise wird für derartige Vertragsregelungen auch der Begriff Quotenabgeltungsklausel verwendet.

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement

Das ABC des Immobilienmanagement - Z wie Zeitmietvertrag

Eingestellt von Redaktion on 2. April 2020 08:47:00 MESZ

Der Begriff Zeitmietvertrag beschreibt einen Mietvertrag für ein Mietverhältnis, das auf eine bestimmte Zeit befristet ist. Zu unterscheiden ist hier zwischen einem Mietvertrag, der ohne Verlängerungsklausel für eine bestimmte Laufzeit abgeschlossen wurde und einem Zeitmietvertrag, dessen Terminierung zusätzlich mit dem Hinweis auf eine besondere Verwendungsabsicht des Vermieters nach Ablauf der Mietzeit verbunden wurde.

Mehr lesen...

Thema: ABC des Immobilienmanagement


Spacewell Digitalisierungs ABC ThumbnailBegriffe der Digitalisierung auf den Punkt gebracht

Die Digitalisierung bringt eine Fülle neuer Technologiebegriffe mit sich, die für Immobilienverwalter und Immobilienunternehmen schon bald unerlässlich sein werden. Erfahren Sie in unserem E-Book „Verwalter-ABC der Digitalisierung“, was sich hinter KI, IoT, oder NFC, verbirgt.

Zum Digitalisierungs-ABC


Prozesse effektiv abbilden und Wettbewerbsvorteile sichern.

Spacewell Einfuehrung ERP-System Thumbnail

Laden Sie sich unser E-Book herunter und erfahren Sie, was Sie bei der Einführung beachten sollten.

E-Book herunterladen


Kein Thema verpassen - melden Sie sich für unsere Blog-Infomail an.


Letzte Beiträge


Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bekommen so die neusten Infos über Spacewell Germany regelmäßig per E-Mail.

Anmeldung Newsletter